18 April 2022

Daheim ist auch schön :-)

 

Moin – da bin ich wieder. Das hat mal richtig gut getan, so einige Tage in der Sonne zu stehen. Aber nun ist Aufbruch angesagt. Na denne – ab dafür!

Sag mal, hier geht es doch aber nicht zur Autobahn? Ah, es wird noch ein anderer Ort besucht. Oh, die Strasse ist aber schon schmal. Und dauernd Gegenverkehr – puh. Und ein Parkplatz, jawoll! Aber, hm…die fahren hier alle schon Kreise um den Parkplatz. Ich denke mal, dass gibt nix – siehste, wir fahren wieder raus aus dem Ort. Weise Entscheidung!

Wir reisen heute ab. Wollen auf dem Rückweg erst noch an Varel vorbei und nach Dangast um mal zu schauen, ob es denn wenigstens dort so etwas wie Strand gibt. Vorher hieß es dann auch Abschied nehmen von Simone und Ines. Das Filmteam ist vorgestern schon abgereist. Sie hatten also auch noch einige Zeit Dinge zu tun, ohne das da immer eine Kameralinse im Weg war. Schön und beeindruckend ist es, Euch kennengelernt zu haben – wir bleiben in Kontakt.

Und nun zu Dangast: Total voll, nur eine Einfallsstrasse und ein einziges Verkehrschaos. Auf dem Weg zum Strand-Parkplatz dann die Entscheidung – wir machen uns auf den Rückweg. Hier hat es keinen Zweck zu versuchen, mit Herrn Hartmann einen Parkplatz zu bekommen. Aber: Trotz hohem Stressfaktor kein gehupe oder schlimmeres, Respekt! Offensichtlich alle irgendwie im Urlaubsmodus.

Wir haben dann an dem nächst besten Rastplatz an der Autobahn angehalten und haben dort gemütlich gefrühstückt – wir sind ja unser eigenes Hotel, all-inclusive!

Daheim sind wir abends noch in unserem Jagdhorn gewesen, und haben uns neben Bier und Essen auch noch an der hübschen Blumendeko erfreut.

Tüsskes bis zum nächsten Ausflug.

Simone und Ines (von rechts aus

Zwischenstop für's Frühstück

So macht Biegarten Spass




 
Und vielen Dank für das süße Geschenk :-)

17 April 2022

To’n Appelboom

 

Heut wollen wir mal nach Varel fahren. Frühstück wieder draußen! Allerdings konnte man schon an den Wolkenfetzen sehen, dass es recht windig sein wird. Mit den E-Bikes ist das aber kein Problem. Doch schon mal gut, dass wir sie haben. Auch wenn wir uns in der Vergangenheit hier und da etwas lustig darüber gemacht haben, wenn jemand mit nem E-Bike ankam. Zwischenzeitlich haben wir diese elektrische Unterstützung doch kennen und lieben gelernt.

In Varel angekommen zunächst eine Stärkung bei „To’n Appelboom“. Auf dem Foto schau ich etwas merkwürdig, da ich versucht habe, dass man den Schriftzug unten in der rechten Ecke besser erkennen kann. Kann man aber nicht. Es steht dort tatsächlich „Glühwein“! Wir beließen es bei einem Bierchen und nem Eis mit Eierlikör! Hinweis der Bedienung:“ Meine Tochter hat es da mit dem Eierlikör etwas zu gut gemeint“. Auch wenn wir sie nicht kennen – wir lieben Ihre Tochter!




 

Ein kleiner Rundgang am Hafen schließt den Besuch auch schon ab. 







 

Dieses Bild hier mit dem Titel „Hoffnung“

 


widme ich Hella von Beckerath, die im Dümmer Moormuseum ihre Aquagramme in einer Sonderausstellung zeigt. Die Ausstellung läuft vom 10. April bis 22. Mai 2022.

 

16 April 2022

Butjadingen-Fedderwardersiel

 

Ach gucke, Herr Hartmann schläft noch…tse.


Naja, hat aktuell ja auch nicht ganz so viel zu schreiben – da übernehmen wir das mal.
Und heute konnten wir das zünftige Osterfrühstück tatsächlich draußen in der Sonne genießen - was will man mehr.

Unser heutiges Ziel hatte sich etwas spontan ergeben. Im Forum für so Kastenwägen ist mal ein Treffen angestoßen worden in Butjadingen-Fedderwardersiel. Bisher hab ich das noch gar nicht so auf dem Schirm gehabt, dass das ja nun auch nicht mehr so wahnsinnig weit weg ist von Diepholz. Gestern noch kurz angefragt, ob man uns mit Herrn Hartmann noch nehmen würde – und ja, es hat geklappt.

Also fahren wir heute schon einmal zu dem geplanten Platz und schauen uns an, wo wir Ende Juni mit anderen KastenWagen Fahrern zusammen kommen werden.

 







Und noch 2 kleine Videos aus dem Hafenbereich heraus.






Das sieht doch alles recht entspannt und gut aus. Im Havenhuus haben wir uns noch für die Rückfahrt gestärkt. Dann, am Ortsausgang, diese Allee aus Osterglocken – richtig toll sah das aus!




 

Einen kleinen Zwischenstopp legten wir noch am schwimmenden Moor ein, dann war der Ausflugstag auch beendet.




 

Puh...nicht mehr ganz eine Woche

Warum ist da Text farbig markiert?  So gerne ich ja auf Phrasen verzichten möchte - aber - "Wie die Zeit vergeht" ist so eine, di...