31 Oktober 2022

Auf nach Luz

Warum ist da Text farbig markiert?

 Heute wieder ein gemütlicher Standard-Start, da es den vorausgesagten Regen tatsächlich gibt. Allerdings eher Niesel und nur sehr sporadisch. Nach Kaffe, Sport, Frühstück und Duschen, mal den Nachbarort am Campingplatz erkunden: Espiche. Obwohl wir immer eher den Eindruck hatten, das es ein verschlafener kleiner Ort sei, fanden wir 'haufenweise' unterschiedliche Restaurants. Was für uns wichtig werden kann. Denn im letzten Newsletter des Platzes heißt es:

"Unsere Bar und unser Restaurant sind vom 7. bis 22. November 2022 geschlossen, da wir die Bar renovieren".

Nicht das wir regelmäßig das Resturant besuchen, aber manchmal ist es einfach schön, auch mal Essen zu gehen. Bisher wäre das für uns dann Luz als nächster Ort gewesen. Doch Espiche scheint nun eine echte Alternative zu sein. Werden wir berichten, was es da alles so gibt. Auffällig für uns ist jedoch, dass es sowohl hier als auch in Luz sehr viele Indische Restaurants gibt. Müssen wir auch nochmal recherchieren, warum die hier so stark vertreten sind. Aber für ein gutes Tandori Chicken bin ich immer zu haben :-))

 

Herr Hartmann mal von deranderen Seite des Platzes aus

Mimosen

Hier sehen Fotos sogar ohne Sonne noch gut aus



Auf dem Rückweg zufällig gesehen, da sich das Metall in der Sonne spiegelte

 

30 Oktober 2022

Frühstück im Blauen

Warum ist da Text farbig markiert?

 Tja - nachts ga es ein Gewitter, zwar etwas entfernt, aber immerhin. Wir hatten ja von der Wäsche her noch die Markise draußen. Jetzt, 4 Uhr morgens, also reinholen oder nicht. Da es immer sehr laut quitscht, wollten wir erstmal noch warten. Die Wäscheleine hab nich mal noch schnell abgemacht, damit zur Not nur noch eingefahren  werden muss.

War aber dann doch nicht nötig. Dafür morgens das erste Mal blauer Himmel Sonnenschein und wir konnten nach dem Sport so richtig schön frühstücken.


Nach Einkaufen und dann mal Sonnen, ging es erstmals an den Pool. Tatsächlich einfach mal nur Urlaub-at-its-best :-))

Abends dann sollte es eine Fruchtcreme mit Ananas geben - was leichtes halt. Beim ersten Geschmackstest hatte ich eher den Eindruck, dass es sich um  Kartoffelsuppe handelt. Der Übersetzer sprach von einer Pflanzencreme. Hmmm...kurz umdisponiert, Suppe heiß gemacht, bisken mit Salz&Pfeffer gewürzt, SchinkenWiener aus dem Aldi hinein und schwups - hatten wir ein tolles Abendessen!

Drum gibbet da auch nicht mehr Bilder von...hihi...

 

 

29 Oktober 2022

Basteln ist angesagt

Warum ist da Text farbig markiert?

 Heute haben wir ml keinen Sport gemacht. Ich hatte eh vor mit dem Rad nach Lagos reinzufahren. Ein Mitarbeiter vom Platz hatte ja nen Tip gegeben, wo ich ggf. so eine Leuchteneinheit für den Fahrradträger bekommen könnte. 

Bei Petra ist die Schwellung vom Stich nun wieder komplett verschwunden. Nun kann man erstmals auch die Stichstelle erkennen...meine Güte, da war ordentlich Wumms hinter (hoffe, Wumms darf noch verwendet werden ;-))

Der Weg zum Laden nach Lagos war nicht sonderlich schwer zu finden, da er nicht in der Altstadt liegt. So einen Beleuchtungskit, bestehend aus 2 Rückleuchten, Kabel und Anschlußstecker gab es nicht. Nur ein Kit, das auf einer Trägerplatte installiert ist. Da ja auch die Nummernschildbeleuchtung von den Lampen kommt, ist das ggf. sogar besser. Haken an der Sache: Das Teil hat einen 7-poligen Stecker. Herr Hartmann beliebt einen  13-poligen zu haben. "Kein Problem" sagt der Ladenbesitzer, so einen Adapter hat er noch 'hinten' liegen.

Nee - hatte er dann doch nicht, was ihm sichtlich peinlich war. Nach vielem Hin und Her, inklusive seines Angebots, ich könne seinen gebrauchten  bekommen, habe ich dann separat einen 13-poligen Stecker gekauft. Dann muss ich halt mal wieder basteln...auch nicht schlecht.

 Den Rückweg hab ich dann als Training gestaltet - also mmit viel Wumms an der Pedale.

Am  Platz angekommen haben wir erstmal  ne Waschmaschine bestückt. Es sollte  heute sonnig bleiben, sodass wir hofften, es wird noch alles trocken.

Nun fing das Gebastel an. Erste Überlegung war, dass ich von der neuen Einheit nur die linke Leuchte abmache und an der noch vorhandenen Kabelpeitsche des Trägers für die linke Seite anschließe. Dazu müsste ich allerdings wissen, wo bei den Kabeln die einzelnen Signale anliegen. Kein Problem, Petra mit Zündung an ans Lenkrad gesetzt und durchgegeben, waas sie nun einschalten soll. Mit einer Prüflampe wollte ich dann  schauen, wo wann welches Kabel 12 Volt führt.

Hab ich zumindest gedacht. Aber - was soll ich sagen - es lag niergendwo 12 Volt an. Weder beim Bremsen, Licht oder Warnblincker einschalten. Vielleicht kann  ja Herr Hartmann was dazu sagen.

Naja - was soll ich sagen - Du bist halt schon bisken älter. 'Damals' war immer nur 12V da oder nicht da. Heute guckt da erstmal jemand nach, ob es sich lohnt da auch Spannung drauf zu geben. Wenn denn da ein Defekt auftritt, gibbet eben auch keinen Kurzschluß und die komplette Einheit fällt aus. Darum hat Dir ja auch die Anzeige im Armaturenbrett gesagt, Du sollst mal den Blinker checken - irgendwas stimmt da nicht mit. So isst das halt mit etwas moderneren Fahrzeugen - so wie ich eins bin :-))

Also bleibt dann nur übrig, tatsächlich den Stecker zu tauschen. Die Belegung des 13-poligen war beim neuen Stecker vorhanden. Nun noch schnell aus demNetz die Belegung des 7-oligen geholt, damit die Kabel zugeordnet werden  können.

Das war dann nur noch ein Fleißarbeit, und als ich die Warnblinkanlage anmachte, blinkte es mir auch schon freudig entgegen. Also, elektrisch funzt es nun. Den mechanischen Teil nehm ich mir ein anderes mal vor. 

Nun wurde ja die Wäsche aufgehängt. dazu musste eine Leine irgendwie unterder Markiese gespannt werden, damit möglichst auch alles aufgehängt werden kann.

Abends dann hatten wir im  Restaurant reserviert. Dort gab es Fado-Musik - wollten wir mal mit vollem Mund reinhören ;-))

War rundum klasse. Buffet sowie die Musik, die nicht komplett melanchonisch war,wie einige vom Platz das befürchteten. Fleisch totalzart und das Gemüse tatsächlichnoch bissfest - auch nicht selbstverständlich bei Buffetangebot.



Mal wieder im  Bastel-Rausch

Hmmm...irgendwas stört hier

Das Gebäude der Anmeldung mal im dunkeln

Lecker Essen

Die Sängerin


28 Oktober 2022

Fish&Chips in Burgau beim Brizze

 Warum ist da Text farbig markiert?

Heut geht's nach Burgau. Nach dem Tip von unseren UK-Nachbarn, dass wir da unbedingt das Fish&Chips Special Angebot am Freitag ausprobieren sollen, stand natürlich fest, dass wir da mal hin müssen. Natürlich auch um sich mal den Strand anzuschauen - aber diesmal geht's echt ums Essen.

Nach FrühKaffe, Sport, Duschen und Frühstück waren wir also kurz nach 14 Uhr soweit, dass wir uns auf den Weg machen  konnten. Die Route lässt sich grundsätzlich gut mit dem Fahrrad fahren - außer den letzten 200 Metern, die fast senkrecht nach unten  gingen (nur minimal übertrieben!).

Und auch das Essen selbst - einfach Spitze! Kaum so gute Fish&Chips gegessen wie hier - und sogar der Essig für die Pommes war dabei - fühlte mich echt in alte Zeiten in Newbury zurückversetzt :-)

Danach noch einen Abstecher zum Strand und dann ging es wieder zurück. Natürlich waren wir hier nicht das letzte mal, auch wenn wir uns für's Parken der Fahrräder noch eine passende Stelle vor den ganzen, steil nach unten verlaufenden Straßen suchen müssen.

So fing der Tag an - wie es auch an der Ostsee hätte sein können

Leider erschließt sich nicht,wiesteil es hier wirklich ist

Hier hadert Petra immer noch mit der  steilen Abfahrt

So eine Aussicht macht alleStrapatzen vergessen


Der Strand von Burgau

Und auch noch der Strand vonBurgau

Die Angeln hier immer








27 Oktober 2022

Kurz mal mit dem Bus nach Lagos rein

Warum ist da Text farbig markiert?

 Eigentlich - da isset wieder dat Wort das eigentlich keins ist - wollten wir heute nach Burgau, um uns auch dort mal den Strand anzusehen. Der soll ganz 'lovely' sein, wie die Nachbarn erklärten. Und am Besten wäre es, wenn man freitags dort hin fährt, da im Restaurant Breez zwischen 12 und 16 Uhr ein Fish&Chips anbieten, wo selbst Engländer in Verzückung geraten. Wenn Engländer beim Essen in Verzpckung geraten, solle man zwar etwas vorsichtig sein, aber mal schauen, vielleicht kommen wir ja mal freitags hin.

Aber da sich das Wetter auch nach der Sporteinheit nicht großaetig besserte haben wir kurzentschlossen umdisponiert und sind mit dem Bus nach Lagos reingefahren. Auch um mal zu schauen, wo denn der KFZ-Zubehörladen zzu finden sei, wie er uns von einem Mitarbeiter des Platzes empfohlen wurde.

 

Busfahrplan - mit Markierung der Rezeption, was wichtig für uns ist :-)

Ein Storchennest in der Mitte eines Kreisels

Wahnsinnige Blütenpracht einfach so am Strassenrand





Wir müssen auch mal tanken

Tja - so sind wir dann wieder gut zurück gekommen. Zwischenzeitlich ist es richtig nebelig geworden und wir hoffen mal, dass es morgen wieder aufklart. Denn morgen ist ja Freitag und es soll nach Burgau gehen.
 

26 Oktober 2022

Stichtag

Warum ist da Text farbig markiert?

 Heute mal  auf den Sport verzichtet. Wir wollten ja mal das hier angebotene Frühstück ausprobieren. Also ganz gemütlich fertig gemacht, da das Frühstück erst ab 10 Uhr startet, dafür auch schon um 11 Uhr beendet sein sollte. Schon eine recht kurze Zeit, haben wir uns gedacht.

Aber - alles klärte sich auf, als wir dann feststellen mussten, dass wir die Einzigen waren. Die Karte bestand aus mehr oder weniger Toast-Brot-Schnitten, mal mit Butter, mal mit Käse oder Schinken, oder auch mit Käse und Schinken.

Dann jedoch ohne Butter.

Wenn dann noch mit freundlich-säuselnder Stimme beim Servieren 'enoy' gesagt wird - mal ehrlich - hab ich mich schon bisken veräppelt gefühlt.

Petra hatte dann die einzige, vernünftige Wahl mit Rührei getroffen. Das war soweit gut, aber natürlich auch ohne Butter darunter. Wird von uns wohl überbewertet....natürlich werden wwir nie wieder hier ein Frühstück zu uns nehmen.

Auf dem Rückweg dann mit einigen Campern und Nachbarn ins Schnakken gekommen. Tipps und Tricks für eine SIM-Karte erhalten und dann passierte es:

Petra wird beim verscheuchen von einer vermeintlichen Fliege gestochen. Was es genau war, haben wir dann auch nicht gesehen - aber der Stachel steckte noch. Ich den also rausgemacht und Petra dann sofort ausgesaugt, so gut es an dieser Stelle zwischen den Fingern ging. Salbe drauf und gekühlt.

Wurde dann natürlich trotzdem dick - auch die Lippe!?! Bis wir daran dachten, dass da sicherlich auch Gift hingelangte beim Aussaugen des Stichs. lso immer sofort ausspucken, was auch immer man da ausgesaugt hat!

Unsere Nachbarn aus UK hatten dann sofort noch ne Tablette gegen Allergie zur Hand - total toll.

Hält sich grad noch so in Grenzen
Ich habe mich dann auf's Fahrrad geschwungen und bin mal nach Lagos rein. Einmal wusste ich jetzt, wo es einen Baumarkt gab und dann auch den Vodafone-Laden, der diese SIM-Karte für 30 Euro pro Monat - ohne Limit im Angebot hat.

Dabei wurde von Google schon mal kompletter Mist angezeigt. Will sagen Wege, wo es keine gibt. Oder wo es direkt vor einem Zaun endet. Einem sehr verrosteten Zaun - will sagen, der ist nicht erst vor nem Jahr aufgestellt worden.

Naja - hat aber sowiet alles gut geklappt. Nur eine Anhänger-Rückleuchteneinheit hatte der Baumarkt nnicht zu bieten. Haben ja für die Rückfahrt noch bisken Zeit und schon den nächsten Tipp, wo wir mal schauen können. Wenn alle Stricke reißen bestell ich was bei Amazon und lass es hier her kommen ;-))

Abends dann noch einen 'halben Sonnenuntergang' gehabt.
 


25 Oktober 2022

Erster Ausflug nach Luz

 Warum ist da Text farbig markiert?

Auch heute wieder mit einer Sporteinheit gestartet. Nach dem Ausdampfen, Duschen und Frühstück sind wir dann zeitnah gegen 13 Uhr gestartet und haben uns auf den Weg nach Luz gemacht. Das wird ja praktisch unser Hausstrand sein für die kommenden Wochen (hihi, wie sich das anhört: Wochen!!)
Diemal noch zu Fuß, wollen wir mal schauen, wie der Weg so aussieht und was uns da beim Fahrradfahren ggf. erwartet. Aber ausser, dass es ca. die halbe Strecke bergauf und dann wieder bergab geht ( und - überraschung: Auf dem Rückweg ebenfalls ;-)) sollte man gut fahren können.
Derweil haben  wir uns diesmal die Kirche von innen angesehen und dann gegenüber im Restaurant ein Pausenbier gegönnt. Von der Terasse hat man einen herrlichen Blick auf das Meer.
Dann ging's runter zum Strand und Sand und Wasser an den Füßen spüren...herrlich.
Sehr gut ist die Steilküste zu sehen, über die wir beim letzten mal von Porto Mos her gekommen sind. Gut, dass wir heute da nicht wieder zurück müssen.
Daheim dann kam erstmals die Omnia zum Einsatz und brachte ein gutes Essen auf den Tisch.
Noch ein Wort zu den Bilder:
Beim Übernehmen der Bilder aus Google-Foto heraus, ist dieser große DatenKrakenMonsgterK offensichtlich nicht in der Lage, innerhalb der eigenen Anwendungen eine gewisse Mindestkompatibilität herzustellen. Bei wordpress lassen sich ja recht problemlos Bilder verschieben, falls da was nicht in der richtigen Reihenfolge ist. Auch das ist bei der Anwendung 'Blogger' eher mit viel Glück verbunden, ob es denn klappt oder nicht. Und dann kann es vorkommen, das beim erneuten Editieren der Hinweis kommt, dass der HTML-Code nicht korrekt sei und es fehler geben könne. Janee - is klar: Wer zum Henker erzeigt denn den HTML-Code??
Oder anders ausgedrückt:

Google - zu blöd zum Bloggen...

 




 



 
 





24 Oktober 2022

Erst der Sport, dann das 'Vergnügen' -> Häuslich Einrichten ist angesagt

 

Warum ist da Text farbig markiert?

 Heut wollen wir das erste Mal die sportlichen Gegebenheiten nutzen. Petra beim Schwimmen und ich auf dem Crosstrainer. Der Sport fing schon damit an, dass das Schwimmbad erst um 9:30 Uhr geöffnet wird. Wir hätten schwören können, gestern hat da noch 9 Uhr gestanden...was es auch grad war. Aber der Spa-Bereich, in dem die Gym-Geräte stehen, macht schon um 9 Uhr auf. Also kann ich schon mal anfangen - hab ich gedacht. Janee - die Nutzung der Geräte kostet pro Tag 5 Euro - nen Heiermann hätte es früher geheißen. Natürlich hatten wir kein Geld dabei - also wieder umdrehen...

Auf jeden Fall haben wir dadurch die Zeit verkürzt, bis auch Petra ans Schwimmen kam. Der Crosstrainer war von guter Qualität und es hat Spass gemacht, darauf zu trainieren - so mit der Aussicht auf die Anlage echt schön.

Anschließend erstmal ausdampfen. Danach wollten wir mal das Frühstück im Restaurant ausprobieren - ähm - naja, unser Standardproblem - da war es wieder: Klar sind wir gegen 12 Uhr viel zu spät für Frühstück. Aber wir konnten 2 kleine Snaks bestellen, wie sie auch in ähnlicher FZorm auf der Frühstückskarte stehen. dazuu ein Bier - nun konnte der Tag kommen ;-))

Heut wollen wir das Zelt einrichten und dazu den Kleiderständer aufbauen. Alles an Jacken und diecken Sachen kann dann hier ausgelagert werden. Irgendwie haben es jedoch die Schrauben nicht bis nach Portugal geschafft. Da ich eh jede Kiste durchsehen wollte um alles etwas übersichtlicher zu gestalten, können wir davon ausgehen, dass die Schrauben vermutlich daheim in  Diepholz auf die Wohnung aufpassen.

So haben wir dann gemeinsam aus Kabelbindern und Panzertape eine neue Halterung konstruiert, die dann tatsächlich alles so ausgehalten hat, wie gewollt.

Und langsam kristalisiert sich eine Abfolge heraus, dass es nach dem Abendessen an die Schreibarbeit geht. Petra in das kleine Büchlein, ich dann hier in den Blog. Da niggel ich dann auch schonmal, was sie da so geschrieben hat...hihi...

Erst Kabelbinder, dann Panzertape und erneut Kabelbinder...

Und schon passt alles wie es soll




 

Was von der Reise übrig bleibt

  Warum ist da Text farbig markiert? Nun sind also 8 Wochen wie nichts vergangen. Davon 2 Wochen für die An- und Abreise. Als wir in der Vor...