15 April 2022

Der Salzwiesen Erlebnispfad

Boah - das war aber schon kalt in der Nacht.  Zumindest aussen - drinn sorgt ja die Heizung für so eine Mindesttemparatur. Aber an mich denk wieder mal keiner - naja, was soll's.
Nun kommt die Sonne hervor, da wird es wieder wärmer.



Moin, heute wach geworden, 8 Grad Außentemperatur, Himmel ist bedeckt, gleich umgedreht und noch etwas geheizt. Danach dann der Standard: Käffchen als Latte Macchiato plus selbst gemachtem Milchschaum im mitgenommenen 'SchaumRobbi' und dann noch gemütlich ein wenig im Bett knacken, bevor wir uns dann aus dem Bett geschält haben.


Mit dem Fahrrad ging es zunächst den Deich hoch, dauerte ungefähr 1,8 km, bis wir dort waren und dann runter zum Strand. Das sah natürlich bei diesem Wetter alles nicht so interessant aus, die Sonne der blaue Himmel und die kleinen Wellen fehlten. Also sind wir weiter gefahren und haben dann ein Stück des Salzwiesen Erlebnispfad befahren. Das war dann auch ein Erlebnis, weil sehr viele Schlammstellen dort auf dem Weg waren, die nicht zu umfahren waren. Die Fahrräder sahen aus, wie von professionellen Mountainbike fahren verdreckt. Von dort ging es dann weiter zu einer Mühle, die im angrenzenden Gebäude noch ein Kaffee hatte. Nachdem wir dann ausgiebig unseren Kakao, mit einem guten Schluck Rum, genossen hatten, haben wir noch einen Rundgang durch die Mühle gemacht. Dann wurde es auch schon wieder Zeit für den Rückweg, denn heute wollten wir wenigstens mal an grillen. Nachdem wir dann am Platz angekommen waren haben wir zuerst die Räder abgespritzt. Das Gröbste war nun runter. Nach dem Grillen, es gab ein paar Bratwürstchen, haben wir uns dann in den muckeligen Herrn Hartmann zurückgezogen.
Kurz noch geschaut, wo wir morgen hinfahren werden und dann konnte der Tag langsam ausklingen. Allen ein frohes und gesegnetes Osterfest, und guts Nächtle.








 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der Heurige Wienblick

 Sind wir gestern mit dem Auto zur Burg bzw. Adlerwarte gefahren, so werden wir heute etwas mehr die Beine bemühen. Unser Ziel, so sagt man,...