18 August 2022

Aufbau

 Warum ist da Text farbig markiert?

Huch - ja ist denn schon Weih...ähm...nee, dass war was anderes. Ist der Urlaub schon um oder warum werd ich wach gemacht? Merkwürdig - Fahrradträger wird nicht angebaut, aber die marktsachen werden eingeladen. Hatten se ja in sonem blauen Zelt hinter mir gestapelt. Kombiniere: Heute ist ein Markt!

Ist auch garnicht weit - sind in Petersdorf am Dorfteich gelandet. Noch bisken hin- und hergefahren. da war sich g'nä Frau wohl nicht sicher, wo denn wohl der Standplatz im letzten Jahr war...hihi...kann ja mal passieren.

Keine 4 Uhr am Nachmittag - und schon sind wir wieder zurück. So ist's recht! Ich mach's mir dann wieder bequem.

Heute ist Markt-Aufbautag. 

Erstmal die Garage von Herrn Hartmann etwas aufräumen. Dann die ganzen Marktutensilien aus dem Zusatzzelt in die Garage räumen. Und teilweise natürlich auch umgedreht. Einige Dinge kommen von Herrn Hartmann in das nun leere Zusatzzelt. 

Und dass wir überhaupt etwas später losgekommen sind, liegt an der zurückliegenden Nacht. Es gab ein gehöriges Gewitter mit sehr vielen Sturmböen. Wir sind also faktisch von zwei bis ca 4 Uhr in der Früh wach gewesen. Einmal war ich draußen, um den Wassersack, der sich an einer bestimmten Stelle des Zelts bildet, wieder frei zu machen. Zum Glück hat es danach nicht mehr großartig geregnet. Aber angstvoll haben wir doch gut zwei Stunden durch das Heckfenster auf das Zelt geschaut, um im Zweifelsfalle schnell eingreifen zu können. 

Entsprechend spät sind wir heute wach geworden. Aber nun haben wir gegen 12:30 Uhr den Platz verlassen Richtung Petersdorf. Nach einer kurzen Einweisung konnte Petra den Stellplatz vom letztem Jahr wieder ergattern. Hier haben wir dann alles ausgeräumt und auch die alten Standnachbarn trafen wieder ein. Wir nennen sie, sorry falls ihr mitlesen solltet, nur die Dame mit dem Rucksack, unsere Rucksackfrau.
Mit den Namen ist das bei den ganzen Ausstellern ja so eine Sache. Man kommt mit so vielen zusammen, dass am Ende bestimmte Eigenheiten übrig bleiben, anhand derer man sich unterhalten kann und den oder die gleiche Person meint. Zumindest geht es mir als einfach strukturierter Mann so.

Und gleich haben wir über viele viele Dinge gesprochen, die in der Zwischenzeit passiert sind. Und so kam es, dass der Aufbau, eigentlich wie erwartet, statt einer gut zweieinhalb Stunden gedauert hat. Aber, das spielt ja auch keine Rolle wenn man seine netten Nachbarn wieder einmal trifft. 

Wieder zurück auf dem Campingplatz habe ich fast vergessen, dass ich ja Herrn Hartmann noch entleeren wollte. Das haben wir dann mit einer kurzen Fahrt über dem Platz und wieder hinaus auch geschafft, so dass wir wieder frisch und mit leeren Tanks an dem alten Stellplatz angekommen sind. Dann sind wir in guter alter Tradition noch einmal nach vorne gegangen, haben uns ein Bierchen im Strandkorb gegönnt, danach ein paar Würstchen und noch Reserve Bierchen eingepackt und zurück zum Wagen. 

Petra ist noch ins Wasser gegangen, während ich angefangen habe, den Grill aufzubauen bzw die Holzkohle vorzuglühen. Nach einem herrlichen Abendessen am Grill mit einem lecker Bierchen dabei konnten wir den Abend langsam abschließen. 

Petra ist noch mal nach vorne zum duschen gegangen, da sie ja morgen in offizieller Mission unterwegs ist. Es wird auch so schon sportlich werden, da der Markt um 10 Uhr anfängt, sie aber noch einige Dinge ordnen muss und überhaupt alles etwas dekorieren und soweit schön machen.

Nun warte ich auf sie, dass sie vom Duschen zurückkommt, und spreche währenddessen diesen Text. Google versucht sein Bestes, um daraus dann auch wieder Text zu erzeugen. Den schicke ich an eine spezielle E-Mail-Adresse, und bei Blogger wird dieser Text dann schon als Entwurf gespeichert. Die Bilder sind vom Handy schon hochgeladen auf Google Foto, so dass ich sie später nur noch in den Text einfügen muss. Soweit der Plan, aber mit Hilfe von Google kann alles wieder noch anders werden. Nichtsdestotrotz beschließe ich hiermit schon mal den heutigen Tag, wünsche allen einen schönen Abend, und wir schauen mal wie es morgen weitergehen wird. Das Wetter scheint wohl nicht so berühmt angesagt zu sein, aber hier auf Fehmarn, ändert sich eh alles wie es gerade will.

Zelt leer - Garage von Herrn Hartmann voll :-)











Sonnenuntergang am Strand von Altenteil, Fehmarn







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Deinster Mühle

  Warum ist da Text farbig markiert? Ja, hier geht es Schlag auf Schlag. Dieses Wochenende geht es auf den Markt in Deinste. Im letzten Jah...