22 Oktober 2022

Deavu bei der Pause

Warum ist da Text farbig markiert?

Heute lassen wir Badajoz hinter uns. Während der ersten Pause wollen wir mal beraten, wie es nun weitergeht. Aber zunächst einmal dauert es keine paar Minuten, da prasselt es schon  wieder auf's Dach...irgendwie hatten wir das schon mal, oder??

Zurück zur Beratung: Der Plan für schönes Wetter sieht vor, dass wir bis zur Westküste durchfahren und bei Comporta einen schönen Stellplatz für eine Nacht nutzen. Dann am Sonntag die Küstenstraße runter bis nach Lagos bzw. Turiscampo - Camping fahren.

Nunja - wir haben uns dann entschieden, bis zum Camping durchzufahren, da es nicht wirklich Sinn macht im Regen auf das Meer zu schauen.

Also sind wir weiter auf der ursprünglich geplanten Route - naja zumindest fast.

Bei Messejana haben wir die AB verlassen, um die etwas kürzere Route zu nehmen und auch dichter an der Küste zu sein. Sollte ja nicht soooo schwierig sein.

War es dann aber doch. Bei der Abfahrt dann das große Malheur: Wir sind über die rechte Spur durch Mautstation gefahren - und kamen dahinter nicht mehr auf die für uns richtige, linke Spur zurück.

Wir wollten also die grüne Strecke, doch nach der Station waren wir gezwungen den roten Weg zu fahren. In Streetview sieht es noch 'normal' aus:

Dort, wo das Auto zu sehen ist, waren bei uns Beton-Trenner. Vermutlich waren da im Vorfeld schon Hinweise, die wir natürlich ignoriert haben. 

Da wir geschlagene 10 Km fahren mussten, bevor es eine Ausfahrt gab, führte uns Google dann auch nicht die gleiche Strecke zurück, sondern irgendwie anders. War schon nicht einfach zu erkennen, ob es denn nun überhaupt in die richtige Richtung geht oder nicht.

Die Strecke hatte es dann auch richtig in sich. Viele Stücke geradeaus, Wellen in der Fahrbahn die für einen wahren Schilderwald bestehend aus Überholen erlaubt&-verboten Schildern sorgten. Und einmal bekam der rechte Aussenspiegel einen kleinen Titsch ab, als es in einem Ort mal  wieder extrem eng wurde - t'schuldigung Herr Hartmann.

Hömma - da hab ich aber gez auch drauf gewartet, dass mal sowas hier kommt. Du prügelst mich hier durch enge Strässchen, der Strassenbelag sorgt manchmal dafür, dass meine Stoßdämpfer seekrank werden und dann fährst Du mich auch noch beschwingt durch die Kurven, als wär' ich ein Mopped! Nur gut, dass Cheffin das auch nicht so gut bekommt und Du Dich dann etwas zügelst.
Und nu weiter, wir wollen ja auch mal ankommen, ne?

Naja - wenn man dem Ziel immer näher kommt, dann können da schon mal die Pferde durchgehen - schon war. Aber dann - tatsächlich, biegen wir ein auf den Parkplatz, auf dem wir vor nicht einmal 10 Monaten mit Deutschen gesprochen hatten und die uns einiges über diesen Platz erzählen konnten (Coronabedingt kamen wir nicht auf den Platz).

Tatsächlich bekamen wir 'unseren' Platz mit der Nummer 922. So gesehen alles OK, jedoch schwahnte uns schon was, als wir gesehen hatten, wie schief sich der Boden darstellt. Und trotz super Unterstützung vom Platz durch Holzklötze hatte ich keine Chance, den Wagen gerade zu bekommen. Aber für heute soll es nun erstmal gewesen sein.

Erstmal mit dem Platz vertraut machen, wo alles liegt und was man alles machen kann. Dann in der Bar noch ein kleines Willkommens-Bier und dann wurde es auch schon Zeit, etwas Augenpflege zu betreibe.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Puh...nicht mehr ganz eine Woche

Warum ist da Text farbig markiert?  So gerne ich ja auf Phrasen verzichten möchte - aber - "Wie die Zeit vergeht" ist so eine, di...